Tarifinformation



Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks
Bonn, 30. Oktober 2015

Anschlusstarifvertrag für die gewerblich Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk

 

Tarifgebiet West
Lohngruppe 1:
1. Stufe (ab 01.01.2016): Anhebung auf 9,80 € (plus 2,62%)
2. Stufe (ab 01.01.2017): Anhebung auf 10,00 € (plus 2,04%)

 

Analog erfolgt die Anhebung der weiteren Lohngruppen um die gleichen Prozentsätze, so dass die neuen Löhne wie folgt lauten:
Lohngruppe 2: ab 01.01.2016 10,43 €; ab 01.01.2017 10,64 €
Lohngruppe 3: ab 01.01.2016 11,07 €; ab 01.01.2017 11,30 €
Lohngruppe 4: ab 01.01.2016 11,72 €; ab 01.01.2017 11,96 €
Lohngruppe 6: ab 01.01.2016 12,98 €; ab 01.01.2017 13,25 €
Lohngruppe 7: ab 01.01.2016 14,38 €; ab 01.01.2017 14,67 €
Lohngruppe 8: ab 01.01.2016 15,60 €; ab 01.01.2017 15,92 €
Lohngruppe 9: ab 01.01.2016 16,57 €; ab 01.01.2017 16,91 €

 

Tarifgebiet Ost
Lohngruppe 1:
1. Stufe (ab 01.01.2016): Anhebung auf 8,70 € (plus 2,35%)
2. Stufe (ab 01.01.2017): Anhebung auf 9,05 € (plus 4,02%)

 

Die Lohngruppen 2 bis 4 werden in der ersten Stufe auf 88 und in der zweiten Stufe auf 90 Prozent des Westlohns angehoben. Lohngruppe 6 wird auf 85,5% und 87% der LG 6 West und die Lohngruppen 7 bis 9 auf 86% und 87% des Westlohns festgelegt.

Lohngruppe 2: ab 01.01.2016 9,18 €; ab 01.01.2017 9,58 €
Lohngruppe 3: ab 01.01.2016 9,74 €; ab 01.01.2017 10,17 €
Lohngruppe 4: ab 01.01.2016 10,31 €; ab 01.01.2017 10,76 €
Lohngruppe 6: ab 01.01.2016 11,10 €; ab 01.01.2017 11,53 €
Lohngruppe 7: ab 01.01.2016 12,37 €; ab 01.01.2017 12,76 €
Lohngruppe 8: ab 01.01.2016 13,42 €; ab 01.01.2017 13,85 €
Lohngruppe 9: ab 01.01.2016 14,25 €; ab 01.01.2017 14,71 €

 

Die Ausbildungsvergütungen wurden wie folgt vereinbart:

West
1. Ausbildungsjahr: ab 01.01.2016 650,- €; ab 01.01.2017 670,- €
2. Ausbildungsjahr: ab 01.01.2016 790,- €; ab 01.01.2017 815,- €
3. Ausbildungsjahr: ab 01.01.2016 925,- €; ab 01.01.2017 950,- €

Ost
1. Ausbildungsjahr: ab 01.01.2016 585,- €; ab 01.01.2017 605,- €
2. Ausbildungsjahr: ab 01.01.2016 715,- €; ab 01.01.2017 735,- €
3. Ausbildungsjahr: ab 01.01.2016 835,- €; ab 01.01.2017 855,- €

 

Die Laufzeit des Mindestlohntarfivertrages endet am 31.12.2017. Der Lohntarifvertrag kann erstmals zum 31. Oktober 2017 gekündigt werden. Die erzielten Ergebnisse bieten den Beschäftigten, Betrieben und Kunden Planungs- und Rechtssicherheit.

 

Voraussetzung für das Inkrafttreten ist wieder die Bestätigung des Mindestlohns nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz durch das Bundesarbeitsministerium. Der Antrag wird bei Zustimmung der Großen Tarifkommission zeitnah gestellt.

Quelle: Rundschreiben zum Tarifabschluss RS-Nr. 43/2015 des BIV

 



Mindestlohntarifvertrag in der Gebäudereinigung 2014/2015 allgemeinverbindlich erklärt.

Die Bundesregierung hat heute in ihrer Kabinettsitzung die Allgemeinverbindlichkeit für den neuen Mindestlohntarifvertrag der 590.000 Beschäftigten in der Gebäudereinigung beschlossen.

 

Der neue Branchenmindestlohn in der Gebäudereinigung gilt ab dem 1. November 2013 und hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Ab dem 1. Januar 2014 beträgt der Mindestlohn in der Innen- und Unterhaltsreinigung (Lohngruppe 1) 9,31 Euro im Westen und 7,96 Euro im Osten. Ab 1. Januar 2015 steigt er weiter auf 9,55 Euro im Westen und 8,21 Euro im Osten.

In der Glasreinigung (Lohngruppe 6) beträgt der Mindestlohn ab dem 1. Januar 2014 12,33 Euro im Westen und 10,31 Euro im Osten. Ab 2015 erfolgt eine weitere Erhöhung auf 12,65 Euro im Westen und 10,63 Euro im Osten.

„In der Gebäudereinigung bestehen schon seit vielen Jahren allgemeinverbindliche Branchenmindestlöhne. Angesichts der Höhe dieser fairen Löhne für die Beschäftigten in unserer Branche ist es nicht nachvollziehbar, wenn vereinzelt in der Öffentlichkeit die Gebäudereinigung als Niedriglohnbereich bezeichnet wird“, so Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks. „Die erneute Bestätigung unseres Branchenmindestlohns durch die Bundesregierung unterstützt uns bei der Bekämpfung eines Preiswettbewerbs auf Kosten der Mitarbeiter. Durch die Festlegung des Mindestlohns per Rechtsverordnung ist auch den Auftraggebern von Reinigungsdienstleistungen der verbindliche Tariflohn als wesentliche Kalkulationsgröße in der Preisgestaltung bekannt und schafft auf diese Weise die Grundlage eines fairen Wettbewerbs.“

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks vertritt als Arbeitgeber- und Dachverband die Interessen seiner rund 2.500 Mitgliedsbetriebe. Die von ihm vertretene Branche bietet den in ihr tätigen Menschen sichere Arbeitsplätze in den verschiedensten Bereichen der Gebäudedienstleistungen, auch weit über den Bereich der klassischen Gebäudereinigung hinaus!

Für weitere Informationen steht Ihnen das BIV-Team jederzeit gerne zur Verfügung!
Ansprechpartner:
Geschäftsführer RA Johannes Bungart, stellv. Geschäftsführerin Christine Sudhop
Dottendorfer Str. 86, 53129 Bonn
Tel 0228 91775-0
Fax 0228 91775-11


Berliner Sitz des Verbandes: Jägerstraße 5, 10117 Berlin,
Tel: 030 20670897,
Fax: 030 20670879,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.die-gebaeudedienstleister.de

Quelle: Pressemeldung des BIV vom 18.09.2013

Leistungs- & Lieferprogramm

  • Unterhaltsreinigung
  • Bau-Erstreinigung
  • Garten- und Landschaftspflege
  • Hol- und Bringdienste
  • Gebäudeüberwachung
  • Brandschadenbeseitigung
  • Fassadenimprägnierung
  • Dampfstrahlarbeiten
  • Versiegelungen
  • Polsterreinigung
  • Lamellenreinigung
  • Gebäudedesinfektion
  • Industriereinigung
  • Maschinenreinigung
  • Deckenpaneelreinigung
  • Hausmeisterdienste
  • Winterdienst
  • Glasreinigung
  • Sonderdienste
  • Steinbodenaufbereitung
  • Fassadenreinigung
  • Dachrinnenreinigung
  • Teppichreinigung
  • Gardinenreinigung
  • Schwimmbadreinigung
  • Entstaubungen
  • Außenreinigung
  • Lampenreinigung
  • Containerreinigung
  • Reinigung der Büroelektronik
  • Vertretungsübernahme bei
    Ausfall der hauseigenen Kraft
  • Photovoltaikreinigung